Flight of the Fairies
Die bildhübsche Connemarastute "Flight of the Fairies" kommt aus Irland und soll nun behutsam als Reitpferd ausgebildet werden. Der Weg den sie zusammen mit Kristin und Leah machen wird, werden wir auf der Homepage mit Bildern begleiten. Die Geschichte beginnt ganz unten auf der Seite....




9)
und bald gehts weiter mit neuen Bildern....






8)  Angewöhnen an den Reiter
Nachdem Fairy einige Zeit als Handpferd in der näheren und weiteren Umgebung von Deisswil unterwegs war, ist nun der Zeitpunkt gekommen, sie ans Reitergewicht zu gewöhnen.
 


7)  Mit mit dem erfahrenen Juliénas als Begleiter sind Ausflüge als Handpferd ein tolle Erfahrung




6)  Sattel und Zaum kommen dazu

und auch das mit dem Stillstehen und Warten klappt schon ganz gut.





5)  Der nächste Schritt

Beim Longieren und nachher auch an der Doppellonge soll Fairy lernen auf Kommandos zu achten und sie zu befolgen.



4)  Der Beginn der Ausbildung

Nach einer Eingewöhnungsphase hat nun der Ernst des Lebens für Fairy begonnen. So richtig von Ernst kann zwar nicht gesprochen werden, da Fairy immer sehr vergnügt und motiviert ist, wenn's ans Arbeiten geht.
Unter der wachsamen Leitung von Kristin und zusammen mit Leah lernt sie nun das 1 x 1 des Reitpferdelebens.







3)  Die Ankunft

„Man reist ja nicht um anzukommen, sondern um zu reisen“, das sagte schon Johann Wolfgang von Goethe. Der letzte Teil der weiten Reise von Irland nach Deisswil wurde ab Deutschland in einem sehr eleganten Transporter zurückgelegt, der normalerweise edle Vollblüter beherbergt und nun zum erstenmal von einem Connemara benutzt werden durfte. Rechtes Bild: ein irisches Pony betritt zum erstenmal Deisswiler Boden :-)


2)  Die Herkunft
Aber schliesslich wurde die schönste Ponystute mit dem klingenden Namen "Flight of the Fairies" gefunden und zwar nicht irgendwo sondern bei niemand geringerem als Mary McCaan, der Züchterin von Cruising (www.hartwellstud.com). Der Vater von Fairy ist Blackwoodland Rock, ein Connemarahengst, der selber immer noch sehr erfolgreich im Sport aktiv ist. Unter anderem gewann und platzierte er sich in ganz Europa an internationalen Springprüfungen bis zu 135 cm.



1)  Wie alles begann...
Mit einer Reise nach Irland und einem Besuch bei Mariann in Swordlestown little, wo es neben vielen wunderschönen Vollblütern für einmal auch darum ging: how to find the right Connemara? Nicht nur das Wie sondern auch das Wo waren echt irisch...

Zuerst bei Mariann auf dem Gestüt
 

und dann dort wo die Connemaras leben :-)